Lex Maritima

Lex Maritima PDF Book Detail:
Author: Andreas Maurer
Publisher: Mohr Siebeck
ISBN: 9783161517815
Size: 28.34 MB
Format: PDF, Kindle
Category : Law
Languages : de
Pages : 260
View: 1731

Get Book

Book Description: English summary: Largely unnoticed by the law, the maritime trade sector has developed private mechanisms of norm-making, adjudication, and enforcement which can be called transnational law. In this context especially the participation of stakeholders provides legitimation of privately made norms and standards in international maritime trade. German description: In der Rechtswissenschaft werden unter den Stichworten aNeue Lex Mercatoria und aTransnationales Recht seit Jahrzehnten Konzepte eines globalisierten Rechts jenseits des Nationalstaats diskutiert. Weitgehend unbeachtet von derartigen Debatten hat die Seehandelsbranche aufgrund ihrer eigenen Internationalitat die Globalisierung bereits seit langem tatsachlich vollzogen. Der grenzuberschreitende Seehandel hat dabei Institutionen im Bereich von Rechtsetzung, Rechtsprechung und Rechtsdurchsetzung entwickelt, die aufgrund privater Setzung ein transnationales Seehandelsrecht begrunden. Regeln entstehen dabei in Verfahren, die unter breiter Beteiligung von allen Interessentragern des Seehandels zustande kommen. Diese dienen als Beispiel fur die Legitimation eines transnationalen Rechts, das mit staatlichem Recht interagiert und so einen hybriden Rechtskorper - eine Lex Maritima - bildet.

Internationales Kulturg Terprivat Und Zivilverfahrensrecht

Internationales Kulturg  terprivat  und Zivilverfahrensrecht PDF Book Detail:
Author: Michael Anton
Publisher: Walter de Gruyter
ISBN: 3899497260
Size: 42.25 MB
Format: PDF, Kindle
Category : Law
Languages : de
Pages : 1409
View: 4317

Get Book

Book Description: Volume 3 does particular justice to the international aspect of cultural goods protection and art restitution law. Firstly, the civil law claims system, possible means of defense against unjust art restitution claims and counterclaims of parties legally obliged to restitution are addressed. The second core issue of this work involves international cultural goods civil procedural law and the question of which formal and procedural particularities exist in regard to art restitution law suits. The examination also focuses on international cultural goods private law and the question significant to daily practice, namely: which national civil law system applies in the event of art restitution procedures?

Das V Lkerrechtliche Institut Der Autonomie Innerstaatlicher Gruppen

Das v  lkerrechtliche Institut der Autonomie innerstaatlicher Gruppen PDF Book Detail:
Author: Christian Schliemann Radbruch
Publisher: Mohr Siebeck
ISBN: 9783161552717
Size: 23.82 MB
Format: PDF, Kindle
Category : Law
Languages : de
Pages : 429
View: 1239

Get Book

Book Description: Christian Schliemann Radbruch beschaftigt sich mit dem kollektiven Recht innerstaatlicher Gruppen auf Autonomie etwa durch Landrechte oder Zustimmungsrechte zu gesamtstaatlichen Massnahmen. Aufgrund der Nahe des Rechts auf Autonomie zum politisch umstrittenen Selbstbestimmungsrecht der Volker und der Verschiedenartigkeit der Autonomie anstrebenden Gruppen hat das Volkerrecht bislang weder eine klare Position zum Inhalt der Autonomie noch zu seinem normativen Status entwickelt. Der Autor gewahrt daher zunachst einen Einblick in die Typisierungen kollektiver Autonomierechte und erlautert die volkerrechtlichen Begriffe "Volk", "indigenes Volk" und "Minderheit". Auf dieser Grundlage werden die jeweiligen Rechte nachgezeichnet, welche diesen Gruppen auf globaler und regionaler Ebene zugebilligt werden. Eine Bestandsaufnahme zum derzeitigen Verstandnis von Autonomie und Fallkonstellationen ihrer rechtlichen Absicherung schliesst die Untersuchung ab.

Das Restitutionsrecht Des Staates Nach Illegaler Ausfuhr Von Kulturg Tern

Das Restitutionsrecht des Staates nach illegaler Ausfuhr von Kulturg  tern PDF Book Detail:
Author: Stefan Turner
Publisher: Walter de Gruyter
ISBN: 9783110172126
Size: 68.27 MB
Format: PDF, Mobi
Category : Law
Languages : de
Pages : 307
View: 4978

Get Book

Book Description: Gegenstand der Untersuchung ist das Recht des Staates auf Restitution von Kulturgütern, die illegal aus dem staatlichen Territorium ausgeführt wurden. Die rechtspolitischen Forderungen der Exportstaaten haben sich in drei bedeutenden internationalen Dokumenten durchgesetzt: Neben der Unesco-Konvention von 1970 in der Unidroit-Konvention von 1995 und der Richtlinie der EU von 1992. Zahlreichen Entscheidungen nationaler Gerichte liegen Restitutionsklagen ausländischer Staaten zugrunde. Die Arbeit zielt auf das dogmatische Verständnis des Restitutionsrechts, wie es in den genannten Konventionen, in der Judikatur sowie weiteren Regelungen und Regelungsvorschlägen zum Ausdruck kommt. Im 1. Teil werden die völkerrechtlichen Grundlagen untersucht. Im Kontext der Regelung der völkerrechtlichen Sachzuordnung werden Inhalt und Voraussetzungen des spezifischen Restitutionsrechts für Kulturgüter erörtert. Im Zentrum des 2. Teils stehen das Eigentum als Rechtsgrundlage eines staatlichen Herausgaberechts und die Auswirkungen des Restitutionsrechts auf die kollisionsrechtliche Problematik. Im 3. Teil folgt eine Analyse der Verträge und Regelungsvorschläge zur Restitutionsproblematik hinsichtlich der Eigentumsfrage und im Hinblick auf die konkrete Ausgestaltung des Rechts auf Restitution in das Territorium.

Menschenrechtsverantwortung Multinationaler Unternehmen Und Corporate Social Responsibility Csr

Menschenrechtsverantwortung multinationaler Unternehmen und Corporate Social Responsibility  CSR  PDF Book Detail:
Author: Leyla Davarnejad
Publisher: Nomos Verlag
ISBN: 374890830X
Size: 27.97 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
Category : Law
Languages : de
Pages : 369
View: 6923

Get Book

Book Description: Seit den 1990er Jahren wird in der breiten Gesellschaft eine weltweit gültige Menschenrechtsverpflichtung multinationaler Unternehmen gefordert. Die internationale Staatenpraxis ist bemüht dies nachzukommen, allerdings nur mit freiwilligen Initiativen, namentlich Verhaltenskodizes. Im Zentrum stehen insbesondere der UN Global Compact, die Dreigliedrige Grundsatzerklärung über multinationale Unternehmen und Sozialpolitik der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) sowie die Leitsätze für multinationale Unternehmen der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD). Unklar ist die Rechtsqualität dieser Initiativen, die zunehmend von Nichtregierungsorganisationen wegen ihrer mangelnden Justiziabilität kritisiert werden. Bemüht um eine Differenzierung zwischen Rechtsdogmatik und Rechtspolitik untersucht die vorliegende Arbeit sog. Soft Law, ein Oberbegriff für völkerrechtliche Normen, deren Rechtsqualität diffus ist und seit den 1970er Jahren Gegen-stand einer immer wiederkehrenden Auseinandersetzung darstellt.