Romanische Bibliographie

Romanische Bibliographie PDF Book Detail:
Author: Gustav Ineichen
Publisher:
ISBN: 9783484502437
Size: 51.34 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
Category :
Languages : de
Pages :
View: 3745

Get Book

Book Description:

Romanische Bibliographie

Romanische Bibliographie PDF Book Detail:
Author:
Publisher:
ISBN:
Size: 60.82 MB
Format: PDF, ePub
Category : Philology, Modern
Languages : de
Pages :
View: 2057

Get Book

Book Description:

Romanische Bibliographie 1994

Romanische Bibliographie 1994 PDF Book Detail:
Author: Günter Holtus
Publisher:
ISBN: 9783484501454
Size: 20.11 MB
Format: PDF, Docs
Category :
Languages : de
Pages : 317
View: 6556

Get Book

Book Description:

Romanische Bibliographie

Romanische bibliographie PDF Book Detail:
Author:
Publisher:
ISBN:
Size: 73.93 MB
Format: PDF, ePub
Category : Philology, Modern
Languages : de
Pages : 385
View: 4729

Get Book

Book Description:

Romanische Bibliographie

Romanische Bibliographie PDF Book Detail:
Author: Gustav Ineichen
Publisher:
ISBN: 9783484501539
Size: 44.53 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
Category : Philology, Modern
Languages : de
Pages : 230
View: 2449

Get Book

Book Description:

Romanische Bibliographie

Romanische Bibliographie PDF Book Detail:
Author: Gustav Ineichen
Publisher:
ISBN: 9783484501416
Size: 61.13 MB
Format: PDF, Kindle
Category : Philology, Modern
Languages : de
Pages :
View: 5114

Get Book

Book Description:

Deutsche Bibliographie

Deutsche Bibliographie PDF Book Detail:
Author:
Publisher:
ISBN:
Size: 48.53 MB
Format: PDF, ePub
Category : German literature
Languages : de
Pages :
View: 3509

Get Book

Book Description:

Die Konstruktion Von Reputation

Die Konstruktion von Reputation PDF Book Detail:
Author: Julia Richter
Publisher: transcript Verlag
ISBN: 3839433169
Size: 61.32 MB
Format: PDF, ePub, Docs
Category : Language Arts & Disciplines
Languages : de
Pages : 346
View: 7008

Get Book

Book Description: Die Berühmtheit eines Wissenschaftlers lässt sich nicht ausschließlich an der Anzahl der auf seine Werke getätigten Verweise ermessen. Auch die Vernachlässigung der Vollständigkeit eines Verweises auf den Urheber einer als grundlegend wahrgenommenen Idee stellt eine - wenn nicht gar die intensivste - Form der Anerkennung dar. Julia Richter ermittelt, mit welchen Strategien wissenschaftliches Prestige erzeugt wird. Im Zentrum ihrer Analyse stehen die Verweise auf Ferdinand de Saussure im Diskurs der romanistischen Linguistik. Die Studie entwickelt sogleich eine diskursanalytische Methode, die geeignet ist, Verweise in wissenschaftlichen Texten auf ihr Potential hin zu untersuchen, bestimmte Akteure des Diskurses aufzuzeigen und die Beziehungen zwischen diesen Diskursakteuren darzustellen.