Mediale Migranten

Mediale Migranten PDF Book Detail:
Author: Andreas Hepp
Publisher: VS Verlag für Sozialwissenschaften
ISBN: 9783531173146
Size: 64.85 MB
Format: PDF, ePub, Docs
Category : Language Arts & Disciplines
Languages : un
Pages : 290
View: 465

Get Book

Book Description: Medien und Migration ist ein aktuell heiß diskutiertes Thema. Doch wie wichtig sind Medien für Migrantinnen und Migranten wirklich? Was hat sich mit der Etablierung von Internet, Mobiltelefon und Social Web geändert? Welchen Stellenwert haben Medien für die Vergemeinschaftung der Diasporas? Es sind Fragen wie diese, die in der Studie 'Mediale Migranten' behandelt werden. Durch eine vielschichtige Analyse wird gezeigt, dass über die verschiedenen Medien hinweg die kommunikative Vernetzung von Migrantinnen und Migranten sehr unterschiedlich verläuft, je nachdem, ob sie eher herkunfts-, ethno- oder weltorientiert sind. Auf diese Weise verdeutlicht die Untersuchung, dass man 'Integration durch Medien' anders denken muss, als dies bisher geschehen ist.

Mediale Migranten

Mediale Migranten PDF Book Detail:
Author: Andreas Hepp
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3531928287
Size: 46.85 MB
Format: PDF, ePub
Category : Language Arts & Disciplines
Languages : un
Pages : 290
View: 2913

Get Book

Book Description: Medien und Migration ist ein aktuell heiß diskutiertes Thema. Doch wie wichtig sind Medien für Migrantinnen und Migranten wirklich? Was hat sich mit der Etablierung von Internet, Mobiltelefon und Social Web geändert? Welchen Stellenwert haben Medien für die Vergemeinschaftung der Diasporas? Es sind Fragen wie diese, die in der Studie 'Mediale Migranten' behandelt werden. Durch eine vielschichtige Analyse wird gezeigt, dass über die verschiedenen Medien hinweg die kommunikative Vernetzung von Migrantinnen und Migranten sehr unterschiedlich verläuft, je nachdem, ob sie eher herkunfts-, ethno- oder weltorientiert sind. Auf diese Weise verdeutlicht die Untersuchung, dass man 'Integration durch Medien' anders denken muss, als dies bisher geschehen ist.

Mediale Integration Darstellung Von Migranten In Den Medien

Mediale Integration  Darstellung von Migranten in den Medien PDF Book Detail:
Author: Iryna Ushakova
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3668503184
Size: 44.44 MB
Format: PDF, ePub, Docs
Category : Language Arts & Disciplines
Languages : un
Pages : 32
View: 1234

Get Book

Book Description: Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Forschung und Studien, Note: 1,7, Universität des Saarlandes, Sprache: Deutsch, Abstract: Immer stärker weisen die globalen Migrationstendenzen auf die Notwendigkeit erfolgreicher kultureller und sozialer Integration der vielfältigen Gruppen in die Gesellschaft hin. In diesem Kontext gewinnt eine besondere Art der Integration an Bedeutung: die mediale Integration, welche ohne ausreichende Sprachkompetenzen nicht möglich ist. Unter medialer Integration kann man in der Regel die "interkulturelle Integration" verstehen, deren Konzept eine Balance zwischen der aufnehmenden Kultur und der Kultur der Minderheiten aufzubauen, d.h. einen "angemessenen Mittelweg zwischen Assimilation einerseits und Segregation andererseits" für die Entwicklung der Gesellschaft zu wählen.

Die Massenmediale Konstruktion Der Fremden Frau Migrantinnen Im Spiegel Deutscher Medien

Die massenmediale Konstruktion der  fremden  Frau   Migrantinnen im Spiegel deutscher Medien PDF Book Detail:
Author: Christine Cornelius
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3638925498
Size: 22.92 MB
Format: PDF, Kindle
Category :
Languages : un
Pages : 36
View: 3640

Get Book

Book Description: Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Soziologie - Medien, Kunst, Musik, Note: 1,3, Johannes Gutenberg-Universitat Mainz (Institut fur Soziologie), Veranstaltung: Einfuhrung in die Migrationssoziologie, 13 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Viele ihrer alltaglichen Vorstellungen und Meinungen entnehmen Menschen den Massenmedien. Dies trifft auf unzahlige Bereiche des Lebens zu, vor allem jedoch auf die Wahrnehmung des Fremden, das aus eigener Anschauung nicht bekannt ist (Amanuel 1996, S.98). Ein Beispiel hierfur sind Migranten: Die Mehrzahl der Deutschen bezieht ihr Wissen uber Personen nichtdeutscher Herkunft vor allem aus den Medien und weniger aus eigenen Erfahrungen durch interkulturelle Kontakte. In diesem Zusammenhang wird deutlich, wie wichtig eine differenzierte mediale Darstellung von Migranten ist. Bei der Benutzung sozialer Stereotype durch Journalisten ist die Gefahr gross, dass diese von den Rezipienten ubernommen werden und sich im Alltagsdenken festsetzen. Im Rahmen der vorliegenden Hausarbeit soll die massenmediale Konstruktion der fremden" Frau untersucht werden. Die zentrale Frage hierbei ist, welches Bild deutsche Medien von Migrantinnen vermitteln. Da in den meisten Fallen der Berichterstattung eine klare geschlechtsspezifische Trennung gezogen werden kann, ist es moglich, lediglich auf die Darstellung nichtdeutscher Frauen einzugehen. Besonderes Augenmerk wird in der Arbeit auf die Benutzung sozialer Stereotype durch Journalisten gelegt. Es soll der Frage nachgegangen werden, ob und inwieweit deutsche Massenmedien Migrantinnen stereotyp zeichnen und welche Unterschiede hinsichtlich verschiedener Nationalitaten bestehen. Hierzu wird in einem ersten Schritt zunachst die Bedeutung des Stereotypenbegriffs geklart und auf seine Funktionen eingegangen. Anschliessend wird die mediale Konstruktion von Osteuropaerinnen, afroamerikanischen und asiatischen Frauen sowie von Musliminnen naher untersucht. In einem eigenen Ab"

Migranten In Den Medien Eine Untersuchung Der Medialen Darstellung In Den Printmedien

Migranten in den Medien  Eine Untersuchung der medialen Darstellung in den Printmedien PDF Book Detail:
Author: Elias Bern
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3668167710
Size: 66.66 MB
Format: PDF, ePub, Docs
Category : Language Arts & Disciplines
Languages : un
Pages : 16
View: 5027

Get Book

Book Description: Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Sonstiges, Note: 1,7, Universität Duisburg-Essen (DaZ), Veranstaltung: Fremd in der Heimat – Migration und ihre gesellschaftlichen Folgen, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Untersuchungsgegenstand der vorliegenden Hausarbeit ist die Darstellung von Migranten in den deutschen Printmedien. Die Problematik medialer Fremdenfeindlichkeit wird dabei genauso beleuchtet wie aktuelle Integrationsdebatten. Im ersten Kapitel werden Ansätze der Medienwirkungsforschung vorgestellt. Hierbei soll auf einer theoretisch fundierten Basis gezeigt werden, welche Wirkung die Medien auf die Rezipienten erzielen. Im zweiten Kapitel erfolgt die Darstellung der Migranten in den Medien. Zunächst wird die Fremdenfeindlichkeit in den Medien thematisiert. Im weiteren Verlauf erfolgt die Präsentation des Sprachgebrauchs „Ethnolekt“ im medialen Migrationsdiskurs und geht weiterhin über zu den Integrationsdebatten in den Medien. Der letzte Unterpunkt des dritten Kapitels befasst sich mit dem Thema Islam in den Medien. Eine kritische Auseinandersetzung mit dem Thema und ein Fazit runden die Ausarbeitung ab. Die Printmedien besitzen einen sehr großen Stellenwert in unserer Gesellschaft und tragen sowohl bei Erwachsenen als auch bei Jugendlichen durch die Thematisierung von aktuellen Ereignissen, der Vermittlung von Normen und Werten und der Konstruktion von Bildern der sozialen Realität zur gesellschaftlichen Integration und zur Entwicklung einer eigenen Identität bei. Die Medien nehmen in unserer heutigen Zeit in vielen Fällen die Funktion der primären Informationsquelle ein. Ein Großteil des Wissens, dass die Menschen sich aneignen, stammt aus den Medien. Niklas Luhman kommentierte den Einfluss der Medien folgendermaßen: „Was wir über unsere Gesellschaft, ja über die Welt, in der wir leben, wissen, wissen wir durch die Massenmedien.“ Bei der Wissensaneignung in Bezug auf die Migranten ist dies nicht anders. Den Medien kommt eine zentrale Bedeutung bei der Strukturierung gesamtgesellschaftlicher Diskurse zu und tragen somit wesentlich zu der Konstruktion der Wirklichkeit bei. Die Macht der Medien besteht in der individuellen Berichterstattung. Sie können die Berichte nach ihren eigenen Kriterien selektieren, thematisieren, hervorheben und kommentieren. Trotz ihrer Filterfunktion, eröffnen die Medien die Tür zur Außenwelt.

Ungleichheit

Ungleichheit PDF Book Detail:
Author: Christian Stegbauer
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3531942131
Size: 11.29 MB
Format: PDF
Category : Social Science
Languages : de
Pages : 348
View: 7048

Get Book

Book Description: Gesellschaften unterliegen einem Wandel. Zu diesem Wandel gehört die zunehmende Verbreitung von Medien im Alltag. Soziale Ungleichheit ist eines der wichtigsten Themen der Soziologie. Beides zusammen betrachtet dieser Band: Thematisiert wird die Entstehung von Ungleichheit bei der Produktion von Medien, bei deren Anwendung und Konsum, bei den Medieninhalten und nicht zuletzt auch in den Medien selbst, wie dies etwa beim Internet der Fall ist. Im Band werden theoretische Zugänge und Fallstudien vorgestellt und damit der Stand der Forschung in diesem Bereich erschlossen.