Lustprinzip Wiederholungszwang Und Todestrieb In Freuds Jenseits Des Lustprinzips

Lustprinzip  Wiederholungszwang und Todestrieb in Freuds  Jenseits des Lustprinzips  PDF Book Detail:
Author:
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3638339416
Size: 43.56 MB
Format: PDF, Kindle
Category : Psychology
Languages : de
Pages : 20
View: 5730

Get Book

Book Description: Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Psychologie - Sonstiges, Note: 1,3, Humboldt-Universität zu Berlin (Institut für Kultur- und Kunstwissenschaften), Veranstaltung: Seminar: Psychoanalyse und Ethik, 28 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Jahr 1920 stellt einen Wendepunkt in der psychoanalytischen Theorie dar. Zwei Jahre nach dem Ersten Weltkrieg veröffentlicht Freud seine Schrift Jenseits des Lustprinzips, eine „völlige Revision“ (Nagera) seiner Triebtheorie, „von deren Schärfe und radikaler Wucht sich die psychoanalytische Welt eigentlich nie erholen sollte“ (Lohmann). Freuds Werk steht bis dahin weitgehend im Zeichen der Libido, die aus ihren kulturell-moralisch auferlegten Fesseln befreit werden müsse, was seiner Theorie einen durchaus aufklärerischoptimistischen Charakter verleiht. Die Wende kündigt sich spätestens 1915 in Zeitgemäßes über Krieg und Tod an, einem Aufsatz, in dem der Mensch als Abgestammter einer „langen Generationsreihe von Mördern“ erscheint, „denen die Mordlust, wie vielleicht noch uns selbst, im Blute lag“. Der Krieg offenbart hier die primitive Natur des Menschen und die Zerbrechlichkeit kultureller und ethischer Errungenschaften. 1920 trägt Freud dieser Erfahrung Rechnung, indem er in sein Konzept der Metapsychologie einen ursprünglichen Todestrieb einbaut, der – jedem Lebewesen zukommend – den anorganischen Zustand anstrebt und sich, nach außen gewandt, als Aggressions- oder Destruktionstrieb äußert. Damit ist eine neue „fundamentale Kategorie der Triebe“ (Laplanche/Pontalis) begründet, die Freud bis zu seinem Lebensende beibehalten und ausarbeiten wird. Sein hier zuerst erarbeitetes Konzept ist deshalb auch als die „definitive Fassung der Triebtheorie“ bezeichnet worden. Über die Gründe für diesen Wandel ist viel spekuliert worden. Unübersehbar ist die Enttäuschung über den Krieg, die sich in mehreren Schriften bis zu einem regelrechten Kulturpessimismus im Unbehagen (1930), steigert. Freud war zudem persönlich in die Gefahren des Krieges involviert, in den seine beiden Söhne als Soldaten eingezogen wurden. Berufliche Schwierigkeiten äußerten sich in Streitigkeiten mit ehemaligen Anhängern, die nun Kriegsgegner Deutschlands und Österreichs waren, das Projekt der Psychoanalyse überhaupt schien durch die Ereignisse stark gefährdet. Anfang 1920 stirbt Freuds Tochter Sophie, zu einem Zeitpunkt, an dem die Entwicklung der Todestriebshypothese nach Freuds eigenen Angaben jedoch schon abgeschlossen ist.

Lustprinzip

Lustprinzip PDF Book Detail:
Author: Rebekka Kricheldorf
Publisher: Rowohlt Verlag GmbH
ISBN: 3644100942
Size: 15.81 MB
Format: PDF, ePub
Category : Fiction
Languages : de
Pages : 256
View: 4345

Get Book

Book Description: Berlin, mitten in den Neunzigern. Die Stadt liegt da wie eine utopische Verheißung, offen für alle: für Fabian, den drogenaffinen Partyhengst, den dichtenden Alki Lennard, die depressiv-hysterische Lily, verkrachte Bildungsbürgerkinder und Hausbesetzer, die in verschiedenen Lebens-und Kunstdisziplinen vor sich hin dilettieren. Zwischen ihnen treibt Larissa durch die Stadt, geflüchtet aus der Provinz, möchte irgendwie studieren, ist aber auch auf der Suche nach vielfältigen Objekten ihres Begehrens: Sie träumt von dem Einen, Unerreichbaren, folgt Verlockungen am Wege, versucht sich in gesunder Zweisamkeit und verzehrt sich in einer schweren sexuellen Obsession – wie lange kann das alles gutgehen? Denn die Neunziger, das sind auch Abstürze und die Vorboten der Gentrifizierung. Irgendwann stellt sich auch für Larissa die ewige Frage, ob man ein funktionierendes Mitglied der Gesellschaft werden möchte – oder lieber als heiliger Outlaw im glamourösen subkulturellen Slackertum verschwindet. Eine Hommage an das wilde, lebenshungrige Berlin und an die Zeit der wahren Party. Rebekka Kricheldorfs Roman ist ein sprachliches Feuerwerk, scharf gezeichnet und echt.

Jenseits Des Lustprinzips

Jenseits des Lustprinzips PDF Book Detail:
Author: Sigmund Freud
Publisher: BoD – Books on Demand
ISBN: 3752375027
Size: 29.31 MB
Format: PDF, ePub
Category : Fiction
Languages : de
Pages : 48
View: 6788

Get Book

Book Description: Reproduktion des Originals: Jenseits des Lustprinzips von Sigmund Freud

Die Illusionen Der Anderen

Die Illusionen der anderen PDF Book Detail:
Author: Robert Pfaller
Publisher: Suhrkamp Verlag
ISBN: 3518796100
Size: 34.54 MB
Format: PDF
Category : Philosophy
Languages : de
Pages : 325
View: 7551

Get Book

Book Description: Unter den diversen Einbildungen gibt es zunächst jenen vertrauten Typ, den manche Leute stolz als ihre Überzeugung für sich reklamieren - etwa wenn sie sagen, daß sie an ein Leben nach dem Tod, an die Vernunft der Menschen oder an die Selbstregulierung der Märkte glauben. Daneben aber existiert noch ein zweiter, selten beachteter und viel weniger greifbarer Typ: nämlich jene Einbildungen, die oft anderen Leuten (zum Beispiel den Vorfahren, den Kindern, oder "Wilden", Naiven etc.) zugeschrieben werden, zu denen aber niemals irgendjemand sich selbst bekennt, indem er etwa sagt: "Ich glaube an den Weihnachtsmann, und dazu stehe ich". Da solche Einbildungen sozusagen ohne Eigentümer auskommen müssen und ihre Präsenz immer nur dann zeigen, wenn sie anderen Leuten unterstellt werden, erscheinen sie als "Illusionen der anderen". Diese prinzipiell nur den anderen unterstellten Einbildungen werden in dieser Studie als das allgemeine Lustprinzip in der Kultur kenntlich gemacht: Sie sind in der Kunst, in der Alltagskultur, in sämtlichen Spielen, im Sport, in der Erotik sowie in therapeutischen Glückstechniken am Werk. Überall dort, wo große (mitunter exzessive) Mengen an Lust entstehen, hat man es mit solchen "anonymen" Illusionen zu tun. Durch eine Analyse ihrer Faszinationskraft wird in der Folge erklärt, weshalb diese Einbildungen regelmäßig eine so extreme, zwingende Macht gerade auf jene Leute ausüben, die nicht an sie glauben. Schließlich wird jene Tendenz in der Kultur untersucht, die bewirkt, daß die Einbildungen ohne Eigentümer zunehmend von den bekenntnishaften Überzeugungen überlagert und verdeckt ...

Das Lust Prinzip

Das Lust Prinzip PDF Book Detail:
Author: Ingo Vogel
Publisher: GABAL Verlag GmbH
ISBN: 3897497905
Size: 22.73 MB
Format: PDF, ePub
Category : Self-Help
Languages : de
Pages : 207
View: 1056

Get Book

Book Description: Emotionen regieren die Welt. Nach wissenschaftlichen Erkenntnissen, werden 80 Prozent aller Entscheidungen letztlich emotional getroffen. Was liegt näher, als sich mit diesem hochaktuellen und wichtigen Thema zu beschäftigen? Das „Lust-Prinzip“ geht den guten Gefühlen auf den Grund. Der Leser erfährt, wie er Emotionen, Begeisterung und Leidenschaft gewinnbringend einSetzen kann. Und dass man Gefühle nicht nur hat, sondern wie man sie „machen“, also selbst beeinflussen kann. Nach der Lektüre wird es dem Leser leichter fallen, andere Menschen emotional zu erreichen und für sich einzunehmen.

W Rterbuch Der Psychotherapie

W  rterbuch der Psychotherapie PDF Book Detail:
Author: Gerhard Stumm
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3211707735
Size: 55.96 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
Category : Psychology
Languages : de
Pages : 854
View: 6771

Get Book

Book Description: Konkurrenzloses Lexikon und wertvolles Nachschlagewerk – methodenübergreifend und methodenbezogen: 1.315 Stichwörter zu den wesentlichen Begriffen der modernen Psychotherapie. 360 Autoren/innen aus 14 Ländern beteiligten sich an dem Werk, das 51 Fachbereiche bzw. psychotherapeutische Ansätze einbezieht. Die Begriffe sind mit Querverweisen vernetzt und bieten 4.500 weiterführende Quellenangaben. Aus den Rezensionen: "... Dieses Buch muss empfohlen werden, es ... ist außerordentlich gelungen ..." (in: Psychotherapie Forum 1/2001) "... Logisch und übersichtlich gestaltet, ... ein wertvolles Nachschlagewerk ..." (in: Medical Tribune, 27. 9. 2000)

Demokrit Und Epikur Materialismus Und Lustprinzip Als Grundlage F R Ethik

Demokrit und Epikur   Materialismus und Lustprinzip als Grundlage f  r Ethik PDF Book Detail:
Author: Florian Schmutz
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 363874034X
Size: 78.85 MB
Format: PDF
Category :
Languages : de
Pages : 64
View: 7294

Get Book

Book Description: Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Philosophie - Philosophie der Antike, Note: 1,3, Universitat Augsburg (Katholisch-Theologische Fakultat), Veranstaltung: Seminar Philosophie Ethik, 11 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Epikur und der Hedonismus. Was sind die Quellen und Grundlagen fur Epikurs Lehre? Wie ist es moglich, auf dem Lustprinzip" eine Ethik aufzubauen und wie wurde so eine Ethik aussehen? Weshalb wurde ihm in spateren Jahren der Vorwurf des reinen Hedonismus gemacht und wie entwickelte sich seine ursprungliche Lehre im Laufe der Jahrhunderte? Epikur starb um 370 v. Chr. und hinterliess etliche Schriften, die aber nur in Fragmenten uberliefert sind. So fallt es schwer festzustellen, ob das, was heute als Epikurs Lehre angesehen wird, wirklich die epikureische Lehre ist, oder ob nicht an manchen Stellen wichtige Elemente fehlen. Bei der Auseinandersetzung mit Epikur stosst man bald auf Demokrit, der gewissermassen Epikur die Basis fur seine Lehre und Weltanschauung lieferte. So lag es nahe, einen Vergleich zu ziehen zwischen Demokrit und Epikur, zu prufen, ob es moglich ist auf dem Streben nach Wohlgemutheit" bei Demokrit und nach Schmerzfreiheit bei Epikur eine Ethik zu erricht