Sterben

Sterben PDF Book Detail:
Author: Günther Loewit
Publisher: Haymon Verlag
ISBN: 3709935881
Size: 63.29 MB
Format: PDF, Kindle
Category : Fiction
Languages : de
Pages : 328
View: 1491

Get Book

Book Description: Moderne Hochleistungsmedizin und die Verlängerung des Sterbens: Der medizinische Fortschritt lässt heute nahezu jede Krankheit heilbar erscheinen. Mit modernen Behandlungsmethoden erkämpfen wir uns immer mehr Lebenszeit. Doch welchen Preis zahlen wir dafür? Bedeutet ein längeres Leben automatisch ein besseres? Haben wir verlernt, den Tod als Teil des Lebens zu akzeptieren? Dr. Günther Loewit greift ein brisantes Thema auf: Sein Buch Sterben ist ein Plädoyer für Ehrlichkeit, Respekt und menschenwürdige medizinische Begleitung der letzten Lebensphase anstelle von Geschäftemacherei mit der Angst vor dem Tod. * kritisch, provokant und informativ * neuer Zugang zum Thema Sterben und Umgang mit dem Tod * Blick hinter die Kulissen des Gesundheitssystems * vom Medizin-Querdenker Dr. Günther Loewit * Sterbehilfe und Lebensverlängerung als eine Frage der Ethik

Was Hei T In W Rde Sterben

Was hei  t  In W  rde sterben  PDF Book Detail:
Author: Thomas Sören Hoffmann
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3658097779
Size: 35.21 MB
Format: PDF, Kindle
Category : Philosophy
Languages : de
Pages : 314
View: 1676

Get Book

Book Description: Aktuell werden Themen wie die gesetzliche Regelung der ärztlichen Suizidbeihilfe oder die Euthanasie immer wieder ins Zentrum gesellschaftlicher Debatten gerückt. Unterschiedliche Medien greifen die Frage der Suizidbeihilfe auf und diskutieren, wie ein „selbstbestimmtes Sterben“ aussehen kann. Welche medizinischen, rechtlichen, ethischen, philosophischen und theologischen Aspekte gilt es zu berücksichtigen? Dieses Buch macht die Frage der ärztlichen Suizidassistenz zum Thema. Experten unterschiedlicher Fachdisziplinen beleuchten kritisch die in der Sterbehilfe-Debatte vorgebrachten Argumente und beantworten die Frage, wie ein würdiges Sterben aussehen könnte. Mit Beiträgen von Benedict Maria Mülder, Susanne Kummer, Axel W. Bauer, Günther Pöltner, Markus Rothhaar, Christian Hillgruber, Marcus Schlemmer, Andreas S. Lübbe, Christian Spaemann, Ulrich Eibach, Manfred Spieker, Marcus Knaup, Thomas Sören Hoffmann.

Sterben Ja Aber In W Rde

Sterben ja    aber in W  rde  PDF Book Detail:
Author: Harald Mergel
Publisher: Logos Verlag Berlin GmbH
ISBN: 3832544941
Size: 80.76 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
Category : Law
Languages : de
Pages : 486
View: 1713

Get Book

Book Description: Der Autor stellt in seiner Untersuchung die geschichtlichen, philosophischen und rechtlichen Grundlagen der Sterbehilfe dar. Er erläutert, welche Staaten bereits über Sterbehilfegesetze verfügen und analysiert die deutsche Rechtsprechung ebenso wie die des Europäischen Gerichtshofes (EGMR). Das Buch schließt mit einem Formulierungsvorschlag für ein Sterbehilfegesetz. Durch das Grundsatzurteil des Bundesverwaltungsgerichts vom 02.03.2017 wurde Sterbehilfe bei Schwersterkrankung zugelassen. Der Deutsche Ethikrat hat dieses Urteil in seiner ad-hoc-Empfehlung vom 01.06.2017 kritisiert und eine Gegenposition eingenommen. Beide Haltungen sind unvereinbar. Es geht jetzt um eine Bestätigung oder eine Verwerfung dieser vom Bundesverwaltungsgericht eingeleiteten Neuausrichtung des rechtlichen Rahmens der Sterbehilfe. Deshalb ist es höchste Zeit, in Deutschland über das Tabu-Thema Sterbehilfe bei Schwersterkrankung und auch bei Alter und Gebrechlichkeit zu diskutieren. Im Zentrum steht das Recht auf einen menschenwürdigen Tod zu einem selbstgewählten Zeitpunkt. Der Autor versteht das Buch als Aufforderung zu einem vertieften öffentlichen Diskurs über Sterbehilfe und liefert dazu die erforderlichen Grundlagen. Dr. Harald Mergel ist seit mehr als 30 Jahren als Rechtsanwalt in Stuttgart tätig. In seinem Beitrag zum Thema Sterbehilfe verbinden sich persönliche Erfahrungen mit brisanten rechtspolitischen Zielen.

Das Recht Auf Ein Sterben In W Rde

Das Recht auf ein Sterben in W  rde PDF Book Detail:
Author: Klaus-Michael Kodalle
Publisher: Königshausen & Neumann
ISBN: 9783826024894
Size: 18.75 MB
Format: PDF, ePub
Category : Assisted suicide
Languages : de
Pages : 138
View: 7273

Get Book

Book Description:

In W Rde Sterben

In W  rde sterben PDF Book Detail:
Author: Fuat Oduncu
Publisher: Ruprecht Gmbh & Company
ISBN: 9783525453193
Size: 61.34 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
Category : History
Languages : de
Pages : 197
View: 6486

Get Book

Book Description: Die Debatte um Sterbehilfe ist in Zeiten zunehmender Patientenautonomie und medizinischen Fortschritts hochaktuell. In Umfragen wünschen 80 Prozent der Bürger eine Liberalisierung der aktiven Sterbehilfe. Grund ist meist die Angst vor einer menschenunwürdigen Übertherapie, vor einer Leidensverlängerung am Lebensende. Der Medizinethiker und Palliativmediziner Fuat S. Oduncu betrachtet Sterbehilfe, Sterbebegleitung und Patientenverfügung unter medizinischen, ethischen und rechtlichen Gesichtspunkten. Ausgehend vom gesellschaftlichen Wandel von Sterben und Tod und der jungen Disziplin der ganzheitlichen Palliativmedizin wird eine neue gesamtgesellschaftliche Sterbekultur gefordert und vorgestellt, die ein Sterben in Würde ermöglicht.

Sterbehilfe In W Rde Sterben Unterrichtsentwurf Religion 10 Klasse

Sterbehilfe  In W  rde sterben  Unterrichtsentwurf  Religion  10  Klasse  PDF Book Detail:
Author: Ann Chef
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3668698708
Size: 44.42 MB
Format: PDF
Category : Religion
Languages : de
Pages : 39
View: 4254

Get Book

Book Description: Unterrichtsentwurf aus dem Jahr 2018 im Fachbereich Theologie - Didaktik, Religionspädagogik, Note: 1,7, Christian-Albrechts-Universität Kiel, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Thema der Unterrichtsstunde „Sterbehilfe – In Würde sterben?“ greift den im Lehrplan genannten Themenbereich 2 „Die Frage nach dem Menschen“ auf, welcher u.a. die Inhalte die „Würde des Menschen [sowie] Tod“ verbindlich für die Sekundarstufe II vorsieht. Auch an den Themenbereich 3 „Die Frage nach dem richtigen Handeln“ knüpft die Unterrichtsstunde an. Denn „Sterben und Tod“ stellen die Inhalte der Problemstellung „Darf man alles, was man kann?“ dar, was im Unterricht mit der Problematik der Vielfalt von Sterbehilfe aufgegriffen wird. Bezüglich der Fachanforderungen lässt sich die Unterrichtsstunde in Hinblick auf die 10. Klasse dem Kompetenzbereich II „Die Frage nach dem Menschen“ zuordnen, wobei die Schülerinnen und Schüler „im Kontext gesellschaftlicher Kontroversen einen eigenen Standpunkt [einnehmen] und dabei die Menschenwürde als wesentlichen Maßstab begreifen [...] [und damit] existentielle Fragen des eigenen Lebens und der Welt [reflektieren]“.

Rztlich Assistierter Suizid Eine Dienstleistung Zum Sterben In W Rde

  rztlich assistierter Suizid  Eine Dienstleistung zum Sterben in W  rde  PDF Book Detail:
Author:
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3668151717
Size: 53.60 MB
Format: PDF, ePub
Category : Religion
Languages : de
Pages : 29
View: 5048

Get Book

Book Description: Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Theologie - Systematische Theologie, Note: 1,7, Universität Rostock (Theologische Fakultät), Veranstaltung: Leben- und Sterbenlassen, Sprache: Deutsch, Abstract: Wer hilft mir beim Sterben? So lautet der Titel einer am 28.09.15 in ‚Das Erste‘ ausgestrahlten Dokumentation, die verschiedene Sichtweisen auf die ärztliche Suizidbeihilfe zeigt und den Ausgangspunkt dieser Arbeit bildet. Die zu Wort kommenden Personen verkörpern jene die Debatte bestimmenden Grundhaltungen unserer Gesellschaft. Die christliche Palliativmedizinerin und ein deutscher Arzt positionieren sich als Gegner eines neuen Gesetzes. Daneben werden eine niederländische Hausärztin und ein Kollege aus der Schweiz sowie der bekannte deutsche Sterbehelfer Uwe-Christian Arnold als Befürworter dieser Sterbehilfeform vorgestellt. Die momentan verfügbaren Wege des Sterbens werden am Beispiel der Entscheidungen von drei, durch Krankheit gezeichnete Menschen präsentiert: Palliativmedizinisch begleitetes Sterben, heimlich durchgeführter ärztlich assistierter Suizid in Deutschland und die letzte Reise in die Schweiz, wo mithilfe eines Sterbehilfevereins dem Leben ein Ende gesetzt werden kann. Der Dokumentarfilm greift die Debatte auf, die aktuell im deutschen Bundestag, aber auch in der Bevölkerung Deutschlands geführt wird: Sollte es ein Sterbehilfegesetz in Deutschland geben und wenn ja, was sollte es beinhalten? Im Mittelpunkt der Gespräche steht der ärztlich assistierte Suizid. Diese Arbeit wird zeigen, dass die ärztliche Suizidbeihilfe stark umstritten ist. Dennoch steht sie im Bundestag zur Debatte. Unklar ist bisweilen, auf welchen Grundlagen diese Sterbehilfeform begründet werden kann. Reicht die Berufung auf das Selbstbestimmungsrecht und die Menschenwürde aus, um Ärzten und Ärztinnen die Suizidassistenz zu erlauben bzw. sie ihnen aufzuerlegen? Kann das vielfach geforderte Sterben in Würde mithilfe eines ärztlich assistierten Suizids gewährleistet werden? Die vorliegende Arbeit versucht Antworten auf diese Fragen zu finden. Dafür wird im 2. Kapitel zunächst auf die derzeitige Sach- und Rechtslage eingegangen, die, wie sich in Kapitel 3 zeigt, komplizierter ist, als es zunächst den Anschein haben könnte. Von hoher Relevanz bei diesem Thema ist die Rolle der Ärzteschaft. Ihr widmet sich Kapitel 4, bevor die die Diskussionen dominierenden Aspekte der Selbstbestimmung (Kapitel 5) und der Würde (Kapitel 6) ausführlich auf ihre Argumentationskraft und Relevanz für die Frage nach dem ärztlich assistierten Suizid untersucht werden.

Sterbebegleitung Versus Sterbehilfe Sterben In W Rde

Sterbebegleitung versus Sterbehilfe   Sterben in W  rde PDF Book Detail:
Author: Babett Zöllner
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3640859545
Size: 76.58 MB
Format: PDF, Kindle
Category :
Languages : de
Pages : 100
View: 1219

Get Book

Book Description: Diplomarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Pflegewissenschaften, Note: 1,8, Hochschule Merseburg, Sprache: Deutsch, Abstract: "Die Wurde des Menschen ist unantastbar." So heisst es in Art. 1 Abs. 1 Satz 1 des Grundgesetzes der BRD. Die Wichtigkeit und Richtigkeit dieses in unserer Verfassung festgehaltenen Menschenrechts wird niemand ernsthaft in Frage stellen wollen. Doch nicht selten gerat aus dem Blickfeld, dass dieser Grundsatz gerade auch fur schwersterkrankte und sterbende Menschen zutreffen sollte. Die Achtung ihrer Wurde und ihr Selbstbestimmungsrecht als Grundlage jeglicher Pflege, Versorgung, Unterstutzung und Begleitung ist in der heutigen Zeit leider viel zu oft nicht gegeben. Da gerade diese Bevolkerungsgruppe aber uber keine Lobby verfugt, und selbst kaum in der Lage ist, auf die sie betreffenden Missstande aufmerksam zu machen, gab es in den letzten Jahren nur selten offentliche Diskussionen zum Themenbereich der Sterbebegleitung und Sterbehilfe. Erst die Legalisierung der aktiven Sterbehilfe in den Niederlanden im April 2001 fuhrte hier in der BRD zu einer kurzzeitigen Belebung der Auseinandersetzung mit dieser Problematik, welche jedoch rasch wieder abflaute. In den teilweise hitzig gefuhrten Diskussionen zu dieser Thematik ging es dabei hauptsachlich um die Frage, was Menschenwurde in Fallen irreversibler Erkrankungen und im Sterbeprozess eigentlich bedeutet. Fur die einen, wie zum Beispiel die Mitglieder der Deutschen Gesellschaft fur Humanes Sterben e.V., bedeutet es durchaus, das Leiden durch Euthanasie abzukurzen. Andere wiederum, wie die Hospizverbande und Kirchen, verwehren sich gegen diese Auffassung und vertreten den Standpunkt eines humanen Sterbens, was zum einen die palliativmedizinische Versorgung, zum anderen die personliche Begleitung sowohl durch Fachkrafte wie auch durch Angehorige und Freunde beinhaltet. So unterschiedlich wie bereits die Wurde des Menschen im Sterben beurteilt wird, so verschieden sind die Meinungen dazu, wann

Sterben In W Rde

Sterben in W  rde PDF Book Detail:
Author: Rainer Beckmann
Publisher:
ISBN:
Size: 22.31 MB
Format: PDF, Docs
Category :
Languages : de
Pages :
View: 7369

Get Book

Book Description:

Wie Wollen Wir Sterben

Wie wollen wir sterben  PDF Book Detail:
Author: Christian Hillgruber
Publisher: Brill Schoningh
ISBN: 9783506784353
Size: 76.18 MB
Format: PDF, Docs
Category : Advance directives (Medical care)
Languages : de
Pages : 112
View: 6489

Get Book

Book Description: Wie wollen wir sterben? Noch in diesem Jahr sollen im Deutschen Bundestag Gesetzeswerke verabschiedet werden, die sich mit den rechtlichen Fragen um die »Sterbehilfe« und die Zulässigkeit eines »assistierten Suizids« befassen. Aus unterschiedlichen Blickrichtungen nähert sich der Band dieser Thematik: Rainer Maria Kardinal Woelki behandelt in seinem Beitrag die Würde des Sterbens und ein Sterben in Würde. Der Verfassungsrechtler Christian Hillgruber weist auf, warum den Staat mit Blick auf das Leben eine grundrechtliche Schutzpflicht trifft, die ein Verbot der Beihilfe zum Suizid gebietet. Der Medizinethiker Giovanni Maio zeigt auf, dass sich hinter dem Wunsch nach Suizid und Sterbehilfe letztlich ein Menschenbild verbirgt, das das Alt-, Krank- und Gebrechlichwerden als Schwundstufen des Menschseins betrachtet. Der Mediziner Christoph von Ritter geht der Frage nach, warum Ärzte nicht töten dürfen. Abschließend analysiert der Sozialethiker Manfred Spieker die vier im Deutschen Bundestag diskutierten Gesetzentwürfe zur Sterbehilfe.