Europa Und Die T Rkei Im 18 Jahrhundert

Europa und die T  rkei im 18  Jahrhundert PDF Book Detail:
Author: Barbara Schmidt-Haberkamp
Publisher: V&R unipress GmbH
ISBN: 3899717953
Size: 74.56 MB
Format: PDF, ePub
Category : History
Languages : de
Pages : 531
View: 5275

Get Book

Book Description: English summary: The contributions to this volume explore intercultural contacts and the reciprocal perceptions between Turkey and Europe in the eighteenth century. 'The dangerous Turk', one of the most antagonistic narratives in early modern times, lost impact after the Ottoman defeat in the second siege of Vienna 1683. The image of the Turk changed from the menacing, invincible terror of Christendom to that of a quaint and exotic neighbour. The result was a broad, partly euphoric acceptance and blending of Ottoman culture into the political, scientific, economic and aesthetic discourses of the eighteenth century. Conversely, the European impact on the socio-political and cultural life of the Ottoman Empire increased at the beginning of the eighteenth century. From the perspective of a variety of different academic disciplines, the contributions to this volume explore the following questions: What possibilities were there to form an idea of the other and to what extent was this idea founded on autistic self-assertion on the one hand, on curiosity and creative appropriation on the other? What forms of intercultural contacts existed and how have they been documented? german description: Thema dieses Bandes sind die interkulturellen Kontakte und die wechselseitige Wahrnehmung zwischen der Turkei und Europa im 18. Jahrhundert. Die Turkengefahr, eines der wichtigsten Antagonismusnarrative der fruhen Neuzeit, verblasste nach der osmanischen Niederlage bei der zweiten Belagerung Wiens 1683, und das Bild des Turken wandelte sich vom bedrohlichen, unbesiegbaren Schrecken der Christenheit zum kuriosen, exotischen Nachbarn. Die osmanische Kultur fand in den politischen, wissenschaftlichen, wirtschaftlichen und asthetischen Diskursen des 18. Jahrhunderts breite, zum Teil euphorische Aufnahme und Verarbeitung. Zugleich verstarkte sich zu Beginn des 18. Jahrhunderts der europaische Einfluss im gesellschaftspolitischen und kulturellen Leben des Osmanischen Reichs. Welche Moglichkeiten bestanden, sich ein Bild des Anderen zu machen, und zu welchen Teilen grundete es auf autistischer Selbstbespiegelung einerseits, auf Neugier und produktiver Aneignung andererseits? Welche Formen des interkulturellen Kontaktes existierten und wie sind sie dokumentiert? Auf diese Fragen antworten die Beitrage aus der Sicht verschiedener akademischer Disziplinen.

Europa Und Die T Rkei Im 18 Jahrhundert Europe And Turkey In The 18th Century

Europa und die T  rkei im 18  Jahrhundert   Europe and Turkey in the 18th Century PDF Book Detail:
Author: Barbara Schmidt-Haberkamp
Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht
ISBN: 3862347958
Size: 26.79 MB
Format: PDF
Category : Fiction
Languages : de
Pages : 531
View: 5533

Get Book

Book Description: Thema dieses Bandes sind die interkulturellen Kontakte und die wechselseitige Wahrnehmung zwischen der Türkei und Europa im 18. Jahrhundert. Die »Türkengefahr«, eines der wichtigsten Antagonismusnarrative der frühen Neuzeit, verblasste nach der osmanischen Niederlage bei der zweiten Belagerung Wiens 1683, und das Bild des Türken wandelte sich vom bedrohlichen, unbesiegbaren Schrecken der Christenheit zum kuriosen, exotischen Nachbarn. Die osmanische Kultur fand in den politischen, wissenschaftlichen, wirtschaftlichen und ästhetischen Diskursen des 18. Jahrhunderts breite, zum Teil euphorische Aufnahme und Verarbeitung. Zugleich verstärkte sich zu Beginn des 18. Jahrhunderts der europäische Einfluss im gesellschaftspolitischen und kulturellen Leben des Osmanischen Reichs. Welche Möglichkeiten bestanden, sich ein Bild des Anderen zu machen, und zu welchen Teilen gründete es auf autistischer Selbstbespiegelung einerseits, auf Neugier und produktiver Aneignung andererseits? Welche Formen des interkulturellen Kontaktes existierten und wie sind sie dokumentiert? Auf diese Fragen antworten die Beiträge aus der Sicht verschiedener akademischer Disziplinen.

Imagologie Der Fremde

Imagologie der Fremde PDF Book Detail:
Author: Veruschka Wagner
Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht
ISBN: 3847006134
Size: 62.90 MB
Format: PDF, Kindle
Category : History
Languages : de
Pages : 333
View: 1802

Get Book

Book Description: What kind of images and perceptions about the English would an Ottoman convey to readers in his descriptive accounts of his travels? And what conclusions would he infer about his own culture? This anonymous traveller visited England in 1851 and logged his observations and impressions in the "Seya?atname-i Londra” (London Travelogue). His accounts supply a wealth of rich information that the author analyses and derives new knowledge about and insights into the foreign and self-perception of the Ottoman Empire. On both the linguistic and contextual level, the author explores how the travel narrator perceived and judged the English, their country and the position of the Ottoman Empire.

Transottomanica Osteurop Isch Osmanisch Persische Mobilit Tsdynamiken

Transottomanica     Osteurop  isch osmanisch persische Mobilit  tsdynamiken PDF Book Detail:
Author: Stefan Rohdewald
Publisher: V&R unipress GmbH
ISBN: 3737008868
Size: 39.93 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
Category : History
Languages : de
Pages : 279
View: 6160

Get Book

Book Description: Die Geschichte der großen Reiche im östlichen Europa und im Vorderen Orient war sowohl von konfliktträchtiger Konkurrenz als auch von übergreifendem Austausch geprägt, die intensive Verzahnungen hervorbrachten. Vom 16. bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts lassen sich zwischen Polen-Litauen, dem Zarenreich, dem Osmanischen Reich und Persien eine Vielzahl gesellschaftlicher und kultureller Verflechtungen nachzeichnen. Getragen von verschiedenen Gruppen und Individuen wie Kaufleuten, Gelehrten, Diplomaten, Migranten, Militärs oder Sklaven kam es zu einem regen Austausch von Menschen, Waren und Ideen. Daraus erwuchsen zu verschiedenen Zeiten und in verschiedenen sozialen Räumen »transosmanische« Interaktionszusammenhänge. Der vorliegende Band gibt neben knappen methodischen Skizzen einen Forschungsüberblick über solche transregionalen Verflechtungen und »Flüsse«, die bisher noch nicht in systematischer Form untersucht worden sind.

Das Achtzehnte Jahrhundert 38 1

Das achtzehnte Jahrhundert 38 1 PDF Book Detail:
Author: Carsten Zelle
Publisher: Wallstein Verlag
ISBN: 3835325434
Size: 75.56 MB
Format: PDF
Category : Literary Criticism
Languages : de
Pages : 128
View: 188

Get Book

Book Description: »Das achtzehnte Jahrhundert" wurde 1977 als Mitteilungsblatt der »Deutschen Gesellschaft für die Erforschung des achtzehnten Jahrhunderts" gegründet und seit 1987 zur wissenschaftlichen Zeitschrift der deutschen Dixhuitièmisten ausgebaut.

Stereotyp Und Imagination

Stereotyp und Imagination PDF Book Detail:
Author: Marion Linhardt
Publisher: Hollitzer Wissenschaftsverlag
ISBN: 3990129473
Size: 62.88 MB
Format: PDF, Docs
Category : Art
Languages : de
Pages : 228
View: 5250

Get Book

Book Description: 'Türkische' bzw. 'orientalische' Sujets gehörten im europäischen Theater des 17. und 18. Jahrhunderts zu den besonders häufig aufgegriffenen Themen. Was dieses 'Türkische' für das Theaterpublikum jener Zeit unmittelbar zur Anschauung brachte, waren die auf der Bühne getragenen Kostüme. Mit dem vorliegenden Band wird erstmals eine systematische Annäherung an das 'türkische' Bühnenkostüm unternommen. Anhand umfangreichen Bildmaterials aus mehr als zwei Jahrhunderten werden Kontinuitäten und Entwicklungen der Kostümierungspraxis nachgezeichnet, der die tatsächlich im Osmanischen Reich getragene Kleidung zwar stets als Orientierung diente, die aber doch hauptsächlich von Prozessen der Stereotypisierung und der Imagination bestimmt war.

Narrative Im Post Imperialen Kontext

Narrative im  post imperialen Kontext PDF Book Detail:
Author: Matthias Schmidt
Publisher: Narr Francke Attempto Verlag
ISBN: 3772055478
Size: 31.23 MB
Format: PDF, ePub
Category : Philosophy
Languages : de
Pages : 264
View: 6622

Get Book

Book Description: Die komplexen kulturellen und literarischen Wechselbeziehungen im zentraleuropäischen Raum vor der Folie des kulturellen Gedächtnisses der Habsburger Monarchie stehen im Zentrum dieses Buches. Unter Rückgriff auf Ansätze aus den Kulturwissenschaften, den Postcolonial Studies sowie der Imperiumsforschung kommt darin ein Verständnis von Literatur zum Ausdruck, das den literarischen Text als eine Verschränkung von symbolischen und sozialen Systemen analysiert. Besonderes Augenmerk gilt dabei Phänomenen der (imaginären) Grenzziehungen und Grenzüberschreitungen, der Konstruktion, Transformation und Überschneidung von kulturell produzierten Räumen und Identitäten und der konstruierenden Opposition von Zentrum und Peripherie. Auch imagologische, an den Prozess des "nation building" angelehnte Fragestellungen werden berührt.

Despoten Barbaren Wirtschaftspartner

Despoten   Barbaren   Wirtschaftspartner PDF Book Detail:
Author: Steffen L. Schwarz
Publisher: Böhlau Verlag Köln Weimar
ISBN: 3412503479
Size: 80.72 MB
Format: PDF, Mobi
Category :
Languages : de
Pages : 332
View: 3126

Get Book

Book Description:

Un Komische Wirklichkeiten

 Un Komische Wirklichkeiten PDF Book Detail:
Author: Halyna Leontiy
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3658114223
Size: 46.13 MB
Format: PDF, Mobi
Category : Social Science
Languages : de
Pages : 347
View: 2440

Get Book

Book Description: Der Band gibt einen Einblick in eine disziplinär ausdifferenzierte Forschungspraxis der Komik in (post-)migrantischen und Kulturgrenzen überschreitenden Kontexten. In den jeweiligen Untersuchungsgegenständen fragen Autor/innen nach dem sozialen Sinn, nach Funktionen und Rollen, inszenatorischen und performativen Mitteln von Lachen, Humor, Komik und Satire. Es wird ersichtlich, dass die Komik neben der Unterhaltung eine Reihe anderer sozialer Funktionen erfüllt: Sie (re-)produziert, spiegelt, kommuniziert oder überwindet jeweils ein bestimmtes Problem, das im soziokulturellen Bereich der Beforschten verankert ist. In der Komik-Kommunikation werden Identitäten formiert und ausgehandelt: mittels aggressiver, gesichtsbedrohender und kompetitiver Komik-Kommunikation werden Grenzen markiert und Freundschaftsbeziehungen getestet. Die Beiträge dieses Bandes dienen dem besseren Bewusstsein, Verständnis und kritischen Umgang mit ethnisch-kulturellen Vorurteilen und negativen Fremdbildern, und sollen die Fremd- und Eigenwahrnehmungen sozialer Gruppen sowie deren historische Hintergründe bewusst machen.