0 Read eBook for: der ort des terrors niederhagen [PDF]

Der Ort Des Terrors Niederhagen

Der Ort des Terrors  Niederhagen PDF

Get This Book

Author:
Publisher:
ISBN:
Size: 39.44 MB
Format: PDF, ePub
Category : Concentration camps
Languages : de
Pages :
View: 4292



Der Ort Des Terrors

Der Ort des Terrors PDF

Get This Book

Author: Wolfgang Benz
Publisher:
ISBN: 9783406529603
Size: 79.61 MB
Format: PDF, Kindle
Category :
Languages : de
Pages : 360
View: 2114



Der Ort Des Terrors Niederhagen Wewelsburg Lublin Majdanek Arbeitsdorf Herzogenbusch Vught Bergen Belsen Mittelbau Dora

Der Ort des Terrors  Niederhagen Wewelsburg  Lublin Majdanek  Arbeitsdorf  Herzogenbusch  Vught   Bergen Belsen  Mittelbau Dora PDF

Get This Book

Author:
Publisher:
ISBN:
Size: 63.19 MB
Format: PDF, Kindle
Category : Concentration camps
Languages : de
Pages :
View: 6791



Der Ort Des Terrors

Der Ort des Terrors PDF

Get This Book

Author: Angelika Königseder
Publisher:
ISBN: 9783406529603
Size: 53.34 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
Category :
Languages : de
Pages : 360
View: 759



Der Ort Des Terrors

Der Ort des Terrors PDF

Get This Book

Author:
Publisher:
ISBN: 9783406529603
Size: 34.24 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
Category :
Languages : de
Pages :
View: 5401



Der Ort Des Terrors

Der Ort des Terrors PDF

Get This Book

Author:
Publisher:
ISBN: 9783406529603
Size: 42.70 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
Category :
Languages : de
Pages : 360
View: 7311



Der Ort Des Terrors

Der Ort des Terrors PDF

Get This Book

Author: Wolfgang Benz
Publisher: C.H.Beck
ISBN: 9783406529672
Size: 18.85 MB
Format: PDF
Category : Concentration camps
Languages : de
Pages : 360
View: 182


The introduction to the first part of this volume, "Flossenbürg - Stammlager" (pp. 17-66), by Jörg Skriebeleit, describes the construction and functioning of the camp at Flossenbürg. Pp. 67-288 describe its satellite camps, each entry by a different author. The introduction to the second part, "Mauthausen - Stammlager" (pp. 293-346), by Florian Freund and Bertrand Perz, traces the history of the camp at Mauthausen. Pp. 347-470 present its satellite camps. The introduction to the third part, "Ravensbrück - Stammlager" (pp. 473-520), by Annette Leo, discusses the camp for women in Ravensbrück. Pp. 521-607 describe its satellite camps. Throughout the book, Jews are mentioned sporadically.

West Und Nordeuropa Juni 1942 1945

West  und Nordeuropa Juni 1942     1945 PDF

Get This Book

Author: Katja Happe
Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG
ISBN: 3486855522
Size: 36.81 MB
Format: PDF, Docs
Category : History
Languages : de
Pages : 896
View: 7369


Im Sommer 1942 begannen die deutschen Besatzer mit der systematischen Deportation der Juden aus West- und Nordeuropa. Anfangs gaben sie vor, nur bestimmte Gruppen zum „Arbeitseinsatz“ heranziehen zu wollen und hofften, sich auf diese Weise die Mitarbeit der einheimischen Verwaltung in den besetzten Ländern zu sichern. Doch binnen weniger Monate wurden immer mehr Juden erfasst, verhaftet und in Sammellager gesperrt, um sie von dort aus zu deportieren. Im Lager Westerbork schilderte Bob Cahen, der selbst dort inhaftiert war, die Ankunft von 17.000 niederländischen Juden im Oktober 1942: „Die Menschen kamen hier an, gejagt wie Vieh, einige begraben unter ihrem Gepäck, andere ohne jeden Besitz, einige nicht einmal richtig gekleidet. Kranke Frauen, die man aus dem Bett geholt hatte, in dünnen Nachthemden, Kinder in Hemdhöschen und barfuß, alte Leute, Kranke, Gebrechliche– immer mehr neue Menschen kamen in das Lager.“ Die Edition wird 16 zeitlich und territorial gegliederte Bände umfassen, von denen acht Bände bereits erschienen sind. Auf der Basis der Edition realisiert der Bayerische Rundfunk die dokumentarische Höredition „Die Quellen sprechen“, die in Staffeln gesendet wird und unter www.die-quellen-sprechen.de nachzuhören ist.

Westf Lische Erinnerungsorte

Westf  lische Erinnerungsorte PDF

Get This Book

Author: Lena Krull
Publisher: Verlag Ferdinand Schöningh
ISBN: 3657786074
Size: 24.30 MB
Format: PDF, Kindle
Category : History
Languages : de
Pages : 592
View: 3991


Was haben der Pumpernickel, die Porta Westfalica und der Ruhrbergbau gemeinsam? Was verbindet den Sachsenherzog Widukind, Fürstin Pauline zur Lippe und Martin Niemöller? So unterschiedlich diese Personen, Dinge, Orte und Themen erscheinen mögen: Sie lassen sich alle unter den Oberbegriff der "westfälischen Erinnerungsorte" fassen. Ausgehend vom Konzept der "lieux de mémoire", das auf den französischen Historiker Pierre Nora zurückgeht, wurden in den vergangenen Jahrzehnten unter anderem französische, deutsche und europäische Erinnerungsorte von der Geschichtswissenschaft identifiziert. Erinnerungsorte können dabei geografischer Natur sein, sie können historische Ereignisse oder Personen und abstrakte Gegenstände bzw. Symbole umfassen. Es verbindet sie, dass sich in ihnen das kollektive Gedächtnis einer sozialen Gruppe manifestiert. In der Moderne fungiert als Bezugsgruppe zumeist die 'Nation'. Der vorliegende Sammelband will exemplarisch aufzeigen, dass auch Regionen ein kollektives Gedächtnis und Erinnerungsorte besitzen. Damit nähern sich die vierzig Autorinnen und Autoren des Bandes dem Gegenstand 'Westfalen' aus einer landeshistorischen und erinnerungskulturellen Perspektive. Die hier zusammengestellten Beiträge wurden von Studierenden der Geschichtswissenschaft an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster sowie von Historikerinnen und Historikern verfasst. Auf diese Weise entsteht ein facettenreiches und eng verwobenes, aber auch widersprüchliches Bild dessen, was Westfalen im historischen Gedächtnis ausmacht.

Todesurteile Sowjetischer Milit Rtribunale Gegen Deutsche 1944 1947

Todesurteile sowjetischer Milit  rtribunale gegen Deutsche  1944 1947  PDF

Get This Book

Author: Klaus-Dieter Muller
Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht
ISBN: 3525369689
Size: 56.36 MB
Format: PDF, Docs
Category : History
Languages : de
Pages : 488
View: 3687


Die Publikation schliesst eine schmerzliche Lucke in der Aufarbeitung des Stalinismus und der deutschen Nachkriegsgeschichte. Es handelt sich dabei um Todesurteile Sowjetischer Militartribunale (SMT) gegen Deutsche in der Zeit von 1944 bis 1947. Mit dieser Studie werden zugleich weiter zuruckliegende Forschungen des Hannah-Arendt-Instituts fur Totalitarismusforschung und der Stiftung sachsischer Gedenkstatten fortgefuhrt. Lange nach Abschluss des Projekts zu den SMT-Todesurteilen gegen deutsche Zivilisten 1950 bis 1953 war der Zeitraum von 1944 bis zur Aussetzung der Todesstrafe 1947 weitgehend eine terra incognita geblieben. Die jetzt abgeschlossene Forschungsarbeit beruht auf Recherchen in russischen, deutschen und amerikanischen Archiven. Sie prasentiert sowohl eine statistische und qualitative Auswertung der Urteile als auch eine umfassende biografische Ubersicht zu den Verurteilten. So wurden nach aktuellem Stand gegen 3301 Deutsche Todesurteile verhangt, 2542 davon vollstreckt. Anders als fur die Zeit von 1950 bis 1953, in der die Verfolgung widerstandiger Aktionen gegen die Sowjetisierung in der DDR dominierte, stand fur die Jahre bis 1947 die juristische Ahndung von Verbrechen aus der Zeit vor 1945 im Vordergrund. Die Studie basiert auf einem Verbundprojekt des Hannah-Arendt-Instituts, der Stiftung sachsischer Gedenkstatten und des Zentrums fur Zeithistorische Forschung, die von der Stiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur finanziert wurde.

Juden In Breslau Wroc Aw 1933 1949

Juden in Breslau Wroc  aw 1933   1949 PDF

Get This Book

Author: Katharina Friedla
Publisher: Böhlau Verlag Köln Weimar
ISBN: 341222393X
Size: 55.30 MB
Format: PDF, Kindle
Category : Holocaust, Jewish (1939-1945)
Languages : de
Pages : 552
View: 3499


***Angaben zur beteiligten Person Friedla: Katharina Friedla wurde mit der vorliegenden Studie an der Universität Basel promoviert.

Nationalsozialistische T Terinnen Und T Ter In Ausstellungen

Nationalsozialistische T  terinnen und T  ter in Ausstellungen PDF

Get This Book

Author: Sarah Kleinmann
Publisher: TVV
ISBN: 3932512944
Size: 19.52 MB
Format: PDF, Docs
Category : Austria
Languages : de
Pages : 308
View: 5357


Die Darstellung von nationalsozialistischen Täterinnen und Tätern in Ausstellungen wurde bislang kaum untersucht. Welche Erklärungen und Deutungsangebote werden für die Täterinnen- und Täterschaft gegeben und welche (womöglich auch nicht intendierten) Aussagen entstehen durch die Ausstellungsgestaltung? Werden die Handelnden und ihre Taten mit geschlechtlichen Codierungen belegt? Inwiefern werden Forschungsergebnisse zu NS-Täterschaft in Ausstellungsaussagen transformiert? Und bildet das in Ausstellungen Gezeigte tatsächlich das kulturelle Gedächtnis von Gesellschaften ab? Diese Fragen beantwortet Sarah Kleinmann anhand der Analyse von sieben ständigen Ausstellungen in Dokumentationszentren und Gedenkstätten in Deutschland und Österreich. Sie untersucht die Expositionen vor Ort, interviewt Verantwortliche und setzt die so erhobenen Daten in den Kontext von NS-Täterforschung, Gedächtnistheorien, Museumsforschung und der Entwicklung des Umgangs mit den nationalsozialistischen Verbrechen nach 1945.

Alles Erforscht

Alles erforscht  PDF

Get This Book

Author: Susanne Wein
Publisher: BoD – Books on Demand
ISBN: 3848283395
Size: 31.47 MB
Format: PDF, ePub, Docs
Category : History
Languages : de
Pages : 300
View: 984


Beim vorliegenden Literaturbericht nebst zugehöriger Bibliografie handelt es sich um historisch-politische Grundlagenforschung. Eine solche Studie zum Nationalsozialismus in Württemberg und Hohenzollern existiert bisher nicht. Die Berliner Historikerin Susanne Wein beschreibt zunächst die Entwicklungslinien und Zäsuren, wie und in welcher Form seit 1945 an den Nationalsozialismus in der Region erinnert wurde. Dabei stellt sie fest, dass sich systematische Aufarbeitung und deutlich gesteigertes, anhaltendes Interesse am Nationalsozialismus in Stuttgart und Württemberg erst seit den 1980er Jahren beobachten lassen. Die Abschnitte im Literaturbericht haben ihre Entsprechung in den Kapiteln der weit umfangreicheren Bibliografie. Aufgrund der Komposition von einführendem Literaturbericht und Bibliografie ist eine gelungene Handreichung entstanden, die ehrenamtliche und akademische Forschung gleichermaßen befruchten wird.

Der Erinnerte Ort

Der erinnerte Ort PDF

Get This Book

Author: Alexandra Klei
Publisher: transcript Verlag
ISBN: 3839417333
Size: 80.70 MB
Format: PDF
Category : Social Science
Languages : de
Pages : 620
View: 1040


Die KZ-Gedenkstätten Buchenwald und Neuengamme konstruieren jeweils mit Hilfe von Erinnerungszeichen wie Informationstafeln, Mahnmalen, erhaltenen Gebäuden ebenso wie Kennzeichnungen nicht mehr vorhandener Bauten eine Erinnerung an ein Konzentrationslager. Dieses Buch untersucht aus einer architekturtheoretischen Perspektive das »Gedächtnis« der Orte. Alexandra Klei fragt nach den Inhalten und Grenzen der Gedenkstätten-Präsentation und zeigt dabei eine Diskrepanz zwischen dem historischen Standort und seiner heutigen Gestalt auf, die nicht nur die unterschiedlichen Funktionen als Lager und Gedenkstätte betrifft, sondern einen direkten Einfluss auf die Vorstellung von der Geschichte des Ortes hat.

Orte Der Shoah In Polen

Orte der Shoah in Polen PDF

Get This Book

Author: Jörg Ganzenmüller
Publisher: Böhlau Verlag Köln Weimar
ISBN: 3412503169
Size: 37.82 MB
Format: PDF, ePub
Category : History
Languages : de
Pages : 358
View: 5916


Polen betreut ein schwieriges Erbe. Eine Vielzahl von Gedenkstätten erinnert an die Ermordung der europäischen Juden während der deutschen Besatzung. Ausgewählte Orte werden in diesem Band vorgestellt und diskutiert: Chełmno, Bełżec, Sobibór, Treblinka, Majdanek, Płaszów und Auschwitz repräsentieren verschiedene Phasen, Formen und Bedingungen der Shoah. Sie haben zudem eine individuelle Nachgeschichte und unterscheiden sich auch heute durch ein jeweils eigenes Erscheinungsbild. Der Band vermittelt einen Überblick über die Geschichte dieser Orte und fragt nach der Wechselbeziehung zwischen den historischen Ereignissen und der Gestaltung der Orte von 1943 bis heute. Ergänzt wird die Auseinandersetzung mit den Gedenkstätten durch übergreifende Texte, die etwa nach der Rolle der Fotografie in Ausstellungen, der Problematik des sprachlichen Umgangs mit der Shoah und der Würde von Opfern und Besuchern in Gestaltungskonzepten fragen.

Back to Top