Apt Und Mehrfaktorenmodelle Zur Bestimmung Der Eigenkapitalkosten

APT und Mehrfaktorenmodelle zur Bestimmung der Eigenkapitalkosten PDF Book Detail:
Author: Christian Kronwald
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3640443292
Size: 47.52 MB
Format: PDF, Kindle
Category : Business & Economics
Languages : de
Pages : 25
View: 7491

Get Book

Book Description: Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 1,3, Universität Hohenheim (Betriebswirtschaftslehre), Sprache: Deutsch, Abstract: Die Bewertung von Unternehmen ist ein wesentlicher Bestandteil der Corporate Finance. Die Durchführung einer Unternehmensbewertung kann zahlreiche Anlässe als Ausgangspunkt haben. So wird sie heute vorwiegend zum Zwecke einer wertorien-tierten Unternehmensführung im Rahmen des Shareholder-Value-Ansatzes oder im Kontext der nationalen bzw. internationalen Rechnungslegung durchgeführt. Ein weit verbreitetes Verfahren zur Ermittlung des Unternehmenswerts ist die Methode des Discounted Cash Flow, bei dessen Anwendung unter anderem die Kapitalkosten ermittelt werden müssen. Die Kapitalkosten des Fremdkapitals sind vertraglich fixiert und relativ leicht zu bestimmen während der Begriff der Eigenkapitalkosten in vielerlei Hinsicht nicht eindeutig ist . Eine adäquate Bestimmung ist sowohl für die Unternehmen als auch für die Eigenkapitalgeber von enormer Bedeutung. So ergeben sich daraus wichtige Erkenntnisse für die Unternehmensführung zur Beurteilung von Investitionsprojekten. Außerdem erhalten die Investoren wichtige Anhaltspunkte über die zu erwarteten Renditen. Entscheidend dabei ist Frage, für welchen Sachverhalt die Anleger eine Kompensation bzw. Prämie erwarten können. Zur Klärung dieser Frage sowie zur Bestimmung zukünftiger Wertpapierrendite finden sich in der Kapitalmarkttheorie zahlreiche Modelle. Schwerpunkt dieser Arbeit ist die Arbitrage Pricing Theory (APT), welche von Stephen A. Ross als alternativer Ansatz zum Capital Asset Pricing Modell(CAPM)entwickelt wurde. Aus diesem Grund liegt ein Vergleich mit dem CAPM nahe. Die in der „traditionellen“ APT aufgestellten Modellprämissen zur Herleitung der APT-Bewertungsgleichung sind nicht unumstritten und bedürfen einer genaueren Betrachtung. Ausgehend von dieser Kritik finden sich in der Literatur weitere Varianten der APT, die es zu untersuchen gilt. Der zentrale Schwerpunkt aber liegt auf den Problematiken, welche bei der Anwendung der APT zur Bestimmung der Eigenkapitalkosten auftreten. Aufbauend darauf sollen Methoden diskutiert werden, welche den Anwendungsproblematiken entgegenwirken und damit die APT praktikabler machen. Problematiken bei der Verwendung der APT in der Investitionsrechnung ebenso wie die Diskussion über die unrealistische Annahme homogener Erwartungen und die Debatte über den Erklärungsgehalt der APT für das Geschehen auf den Kapitalmärkten werden im Rahmen dieser Arbeit nicht behandelt. Die Problematik der Faktorstabilität im Zeitablauf wird nur am Rande erwähnt. [...]

M Glichkeiten Zur Bestimmung Von Kapitalkosten Zum Zwecke Der Unternehmensbewertung Und Wertorientierten Unternehmenssteuerung

M  glichkeiten zur Bestimmung von Kapitalkosten zum Zwecke der Unternehmensbewertung und wertorientierten Unternehmenssteuerung PDF Book Detail:
Author: Markus Hammelmann
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3638039986
Size: 62.47 MB
Format: PDF, Kindle
Category : Business & Economics
Languages : de
Pages : 21
View: 4564

Get Book

Book Description: Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich BWL - Investition und Finanzierung, Note: 1,3, Bayerische Julius-Maximilians-Universität Würzburg (Business Integration), Veranstaltung: Problemstellungen in Unternehmen, 23 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Hausarbeit beschäftigt sich mit der Bestimmung der Kapitalkosten zum Zwecke der Unternehmensbewertung und der wertorientierten Unternehmenssteuerung. Die Bestimmung der Kapitalkosten für die Unternehmensbewertung wie für die wertorientierte Unternehmenssteuerung wird in Theorie und Praxis immer noch kontrovers diskutiert. So können je nach Bewertungen und Ansätzen unterschiedliche Kapitalkosten und somit auch verschiedene Unternehmenswerte ermittelt werden. Ebenso können die Ergebnisse der Kapitalkostenbestimmung zu falschen Schlussfolgerungen für die wertorientierte Unternehmenssteuerung führen. Aus diesem Grunde ist die Bestimmung der Kapitalkosten von immenser Wichtigkeit für die Unternehmensbewertung und soll in dieser Arbeit als Schwerpunkt dargestellt werden. Im Folgenden werden nach einer Definition des Begriffs Kapitalkosten zunächst die verschiedenen Herangehensweisen und exemplarisch einige Methoden der Kapitalkostenermittlung vorgestellt. Darauf aufbauend zeigt das dritte Kapitel die daraus entstehenden Folgen für die Bewertung von Unternehmen auf, nachdem die Unternehmensbewertung selbst bzw. ihre Grundzüge kurz erläutert werden. Im anschließenden vierten Kapitel stehen das Wertmanagement und die wertorientierte Unternehmenssteuerung im Mittelpunkt. Zudem wird der Einfluss der Kapitalkosten auf die wertorientierte Steuerung von Unternehmen untersucht. Das Resümee fasst die gewonnenen Erkenntnisse nochmals zusammen und gibt einen Ausblick auf zukünftigen Forschungsbedarf. Der Begriff Kapitalkosten wird in der betriebswirtschaftlichen Literatur häufig verwendet und angeführt, ist aber nicht eindeutig definiert. Das Managementlexikon nennt Kapitalkosten als die „Kosten des von einem Unternehmen eingesetzten Kapitals“ [BÜHN01, S. 406]. In [PERR02] werden die Kapitalkosten in die Kosten des Eigen- und des Fremdkapitals getrennt. Die Fremdkapitalkosten sind demnach die aus dem Kreditverhältnis mit dem Gläubiger entstehenden Aufwendungen einschließlich Abschlussgebühr und Disagio. [PERR02, S. 494] Es handelt sich bei ihnen um den durchschnittlichen Zinssatz, den ein Unternehmen für verzinsliches Fremdkapital bezahlen muss. Eigenkapitalkosten unterscheiden sich im Sinne der Renditeerwartungen der Anteilseigner nach der personenbezogenen und der firmenbezogenen Konzeption. Bei personenbezogenen Unternehmen hängen die Kosten von den Anlagemöglichkeiten der Anteilseigner ab.

Ermittlung Und Anwendung Von Eigenkapitalkosten Mit Hilfe Der Kapitalmarktmodelle Capm Und Apt

Ermittlung und Anwendung von Eigenkapitalkosten mit Hilfe der Kapitalmarktmodelle CAPM und APT PDF Book Detail:
Author: Christian Kunow
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3656230269
Size: 75.91 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
Category : Business & Economics
Languages : de
Pages : 40
View: 6687

Get Book

Book Description: Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich BWL - Investition und Finanzierung, Note: 2,0, Hochschule Neubrandenburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Bei der Finanzierung müssen sich sowohl diejenigen, die Kapital zur Verfügung stellen als auch die, die Kapital in Anspruch nehmen, die Frage stellen: wie können die finanziellen Mittel optimal eingesetzt werden? Die Kapitalgeber beanspruchen für die Überlassung ihrer Finanzmittel eine vereinbarte Zinszahlung (bei Fremdkapitalgeber) bzw. eine dem Risiko angemessene Rendite (bei Eigenkapitalgeber). Die Kapitalnehmer verfolgen aber das Ziel, zum einen das überlassene Kapital im Unternehmen effizient einzusetzen. Zum anderen versuchen sie bei der Erfüllung der von den Kapitalgebern gestellten Forderung die vom Kapital verursachten Kosten gering zu halten. Beide Seiten sind dabei auf eine Berechnung von möglichst aussagekräftigen Renditen bzw. Kapitalkosten angewiesen. Im Unterschied zu den Fremdkapitalkosten, die relativ unproblematisch anhand von Kreditverträgen und der darin festgelegten Zins- und Til-gungszahlungen ermittelt werden können, ist die Bestimmung der Kosten des Eigenkapitals mit Problemen behaftet. Damit repräsentative Renditen bzw. Eigenkapitalkosten ermittelt werden können, werden kapitalmarkttheoretische Modelle eingesetzt. Die vorliegende Arbeit versucht mittels theoretischer Vorarbeiten (Abschnitt 2), der Vorstellung und des Vergleichs zweier Modelle und Beispielrechnungen (Abschnitt 3) eine Antwort auf die Eignung der Modelle für die Ermittlung von Renditen bzw. Eigenkapitalkosten (Abschnitt 4) zu finden.

Handbuch Marketing Controlling

Handbuch Marketing Controlling PDF Book Detail:
Author: Michael P. Zerres
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3662077175
Size: 22.79 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
Category : Business & Economics
Languages : de
Pages : 628
View: 5402

Get Book

Book Description: Ein effizientes Marketing gilt heute in den meisten Unternehmen als die entscheidende Erfolgsursache. Gleichzeitig stellt ein umfassendes Controlling - gerade auch in Zeiten stagnierender Märkte - das wichtigste betriebliche Steuerungsinstrument dar. Führende Experten aus Praxis und Wissenschaft vermitteln in diesem einzigartigen Handbuch den neuesten Wissensstand zum komplexen Schnittstellenbereich Marketing-Controlling. Die Beiträge sind den Aspekten des strategischen Marketing-Controlling, des operativen Marketing-Controlling und der Marketing-Controlling-Implementierung zugeordnet. Die zweite, aktualisierte und erweiterte Auflage enthält zusätzliche Beiträge zum Online-Marketing-Controlling und zum Einsatz der EDV im Marketing-Controlling. Eine unverzichtbare Orientierungshilfe für - leitende Manager, die ihre Kenntnisse gezielt aufbauen oder ergänzen möchten, - Marketing-Manager, die den Controllingbereich besser kennen lernen und beurteilen wollen, - Controlling-Manager, die den Marketingbereich planen und steuern müssen.

Unternehmensbewertungen Erstellen Und Verstehen

Unternehmensbewertungen erstellen und verstehen PDF Book Detail:
Author: Dietmar Ernst
Publisher: Vahlen
ISBN: 3800639947
Size: 50.48 MB
Format: PDF, ePub, Docs
Category : Business & Economics
Languages : de
Pages : 329
View: 623

Get Book

Book Description: Für die tägliche Bewertungspraxis von Investmentbankern, Wirtschaftsprüfern, Unternehmern und Beratern Dieses Standardwerk im Bereich der Unternehmensbewertung wurde von Praktikern für Praktiker geschrieben und erfreut sich großer Beliebtheit sowohl in der Praxis als auch in der Lehre. Es gibt einen umfassenden Überblick über die verschiedenen Unternehmensbewertungsmodelle. In die 6. Auflage neu aufgenommen wurde die internationale Unternehmensbewertung. An einem durchgehenden Fallbeispiel wird für die gebräuchlichsten Bewertungsverfahren die jeweilige Vorgehensweise Schritt für Schritt dargestellt. Ferner werden die Werttreiber einer Unternehmensbewertung und ihr Einfluss auf den Unternehmenswert veranschaulicht sowie Lösungsansätze für zahlreiche bewertungsspezifische Fragestellungen aufgezeigt. Aus dem Inhalt Methoden der Unternehmensbewertung Unternehmensplanung als Basis der zukunftsorientierten Unternehmensbewertung Unternehmensbewertung mit Discounted Cashflow-Modellen Unternehmensbewertung mit Multiplikatoren Vor- und Nachteile der Bewertungsverfahren im Überblick Zusatzmaterialien Auf der Website zum Buch unter http://www.vahlen.de/20246493 finden Sie Modelle und Berechnungen in Excel für die professionelle Unternehmensbewertung. Die Autoren Dr. Dr. Dietmar Ernst ist Professor für Corporate Finance an der School of International Finance (SIF) der HfWU in Nürtingen und leitet dort den Masterstudiengang International Finance. Sonja Schneider ist im Bereich Risikomanagement Corporates der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) tätig. Bjoern Thielen (CFA) ist im Bereich Corporate Finance der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) tätig.

Modelle Zur Ermittlung Der Eigenkapitalkosten

Modelle zur Ermittlung der Eigenkapitalkosten PDF Book Detail:
Author: Konstantin Silka
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3656563667
Size: 71.66 MB
Format: PDF, ePub, Docs
Category : Business & Economics
Languages : de
Pages : 25
View: 3338

Get Book

Book Description: Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 2,0, Universität Kassel, Sprache: Deutsch, Abstract: „Bewerten heißt vergleichen“. Die Bewertung des Unternehmens erfolgt dabei i.d.R. zukunftsorientiert, durch Diskontierung der erwarteten finanziellen Überschüsse zum Bewertungszeitpunkt. Der risikoadjustierte Diskontierungssatz entspricht dabei der Rendite, die eine vergleichbar alternative Anlage erwirtschaften würde. Diese Renditeforderung der Eigen- und Fremdkapitalgeber wird unter dem Begriff der Kapitalkosten zusammengefasst. Mit Hilfe der Kapitalkosten kann die Rendite ausgedrückt werden, die eine Anlage für das von den Investoren zur Verfügung gestellte Fremd-, bzw. Eigenkapitalmindestens erzielen muss. Die Fremdkapitalkosten sind leicht zu ermitteln, da sie meist auf vertraglich fixierten Zinszahlungen oder ableitbaren Marktkonditionen beruhen. Währenddessen besteht die Herausforderung in der Ermittlung der Eigenkapitalkosten, da bei diesen keine (vertragliche) Vereinbarung über die Höhe der Rendite getätigt wird. Die Höhe der Eigenkapitalkosten orientiert sich unter anderem an dem für den Eigenkapitalgeber verbundenen Risiko an der Investition in die Anlage. Ziel der vorliegenden Arbeit ist,dem Leser aufzuzeigen, wie die Eigenkapitalkosten bestimmt werden können. Hierzu sollen im zweiten Kapitel zuerst Verfahren zur Ermittlung der Eigenkapitalkosten vorgestellt werden. In den nächsten beiden Kapiteln sollen die beiden als die in der Literatur am meisten diskutierten Verfahren Capital Asset Pricing Model (CAPM) und Arbitrage PricingTheory (APT) vorgestellt werden. Kapitel fünf fasst die Eckpunkte der Arbeit zusammen und endet mit einem Fazit.

Bewertung Ffentlich Rechtlicher Sparkassen

Bewertung   ffentlich rechtlicher Sparkassen PDF Book Detail:
Author: Christian Lütke-Uhlenbrock
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 9783835006805
Size: 21.60 MB
Format: PDF, Docs
Category : Business & Economics
Languages : de
Pages : 272
View: 6441

Get Book

Book Description: Christian Lütke-Uhlenbrock analysiert Bewertungsverfahren mit Blick auf ihre Eignung zur Bewertung von Sparkassen. Im Mittelpunkt stehen der Bewertungsprozess und die Planung der wesentlichen Erfolgskomponenten. Der Autor zeigt auf, wie die sparkassenspezifischen Eigenschaften sowie die bankbetrieblichen Besonderheiten in die klassische Bewertungskonzeption des Ertragswertverfahrens integriert werden können.

High Yield Anleihen

High Yield Anleihen PDF Book Detail:
Author:
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3663085449
Size: 34.62 MB
Format: PDF
Category : Business & Economics
Languages : de
Pages : 333
View: 481

Get Book

Book Description: Im Vergleich mit dem US-amerikanischen Finanzsystem zeigt Jobst Müller-Trimbusch, dass High-Yield Anleihen für junge Unternehmen ein effizienteres Finanzierungsinstrument als kurzfristige Bankkredite darstellen.

Vergleich Marktwertorientierter Quantitativer Methoden Zur Bewertung Und Steuerung Von Konglomeraten

Vergleich marktwertorientierter  quantitativer Methoden zur Bewertung und Steuerung von Konglomeraten PDF Book Detail:
Author: Andreas Kucher
Publisher: diplom.de
ISBN: 3832422048
Size: 18.47 MB
Format: PDF, ePub, Docs
Category : Business & Economics
Languages : de
Pages : 209
View: 606

Get Book

Book Description: Inhaltsangabe:Zusammenfassung: Ziel der Arbeit ist es, eine umfassende Darstellung und einen Vergleich des wertorientierten Management- und Bewertungsinstrumente und der zugrundeliegenden Modelle der Kapitalkostenermittlung, insbesondere in bezug auf breit diversifizierte Konglomerate die in verschiedenen Branchenumfeldern tätig sind, vorzunehmen. Anhand von Sensitivitätsanalysen wird dann beispielhaft aufgezeigt, wie modellbezogene Wertgeneratoren empfindlich auf Veränderungen reagieren, um so Anpassungsvorschläge für die jeweiligen Methoden treffen und Methoden für bestimmte Unternehmensumfelder empfehlen zu können (Kapitel 3 und 4). Eine kurze Ausführung über die Entstehung, Charakterisierung und Effizienz von Konglomeraten (Kapitel 2) erfolgen zu Beginn der Arbeit. Auf die Probleme der Implementierung der Methoden in die deutsche Rechnungslegungspraxis wird in Kapitel 5 eingegangen. Im Rahmen dieser Arbeit werden vorwiegend US-amerikanische Jahresabschlusskennahlen und Bilanzpositionen verwendet, da zum einen dort das Value Based Management ihren Ursprung hat und am weitesten entwickelt ist, zum anderen weil die USA aufgrund der Größe des amerikanischen Kapitalmarktes in den Bereichen Rechnungslegung und Finanzierung ihre Standards auch auf internationaler Ebene durchsetzen konnten. Zudem stehen in einem Land mit einem hoch entwickelten Aktienmarkt wie den USA wesentlich umfangreichere Informationen über Kaufpreise und Börsenwerte vergleichbarer Unternehmen zur Verfügung. Unternehmensbewertungen können deshalb dort eher als in Deutschland kapitalmarktorientiert durchgeführt werden. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: DarstellungsverzeichnisIV AbkürzungsverzeichnisVI SymbolverzeichnisXI 1.Problemstellung und Ziel der Untersuchung1 1.1Aktueller Anlaß der Untersuchung1 1.2Ziel der Arbeit3 2.Entstehung und Charakterisierung von Konglomeraten8 2.1Begriff und Formen der konglomeraten Diversifikation8 2.2Erklärungsansätze für die Existenz von Konglomeraten12 2.3Unternehmens- versus Aktionärsportfolio16 2.4Die Effizienz von Konglomeraten und der Markt für Unternehmenskontrolle22 3.Grundlagen und Darstellung marktwertorientierter Bewertungs- und Steuerungsmethoden25 3.1Marktwertorientierung25 3.1.1Ablehnung buchhalterischer Größen25 3.1.2Marktwertmaximierung als Unternehmensziel29 3.1.3Shareholder vs. Stakeholder- Ansatz31 3.2Modelle zur Bestimmung der Kapitalkosten33 3.2.1Konzeption der Kapitalkosten33 3.2.2Capital Asset [...]

Der Stellenwert Von Capm Und Apt Als Kapitalkostenmodelle

Der Stellenwert von CAPM und APT als Kapitalkostenmodelle PDF Book Detail:
Author: Martin Herma
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3668211639
Size: 14.90 MB
Format: PDF, ePub, Docs
Category : Business & Economics
Languages : de
Pages : 70
View: 207

Get Book

Book Description: Bachelorarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich BWL - Controlling, Note: 1,0, Technische Universität Dresden (Lehrstuhl für Betriebliches Rechnungswesen/Controlling), Sprache: Deutsch, Abstract: In der heutigen Unternehmenspraxis führt kaum ein Weg an dem Begriff „Kapitalkosten“ vorbei. „Wir verdienen eine Prämie auf unsere Kapitalkosten“, verkündet der deutsche Chemiekonzern BASF (2013). „Um den Ressourceneinsatz im Konzernbereich Automobile effizient zu gestalten und dessen Erfolg zu messen, nutzen wir seit vielen Jahren den Wertbeitrag, eine an den Kapitalkosten ausgerichtete Steuerungsgröße“, lässt Deutschlands größter Automobilkonzern Volkswagen (2013) verlauten. Auch Unternehmensberatungen erkennen den hohen Stellenwert der Kapitalkosten. So beschreibt die Strategieberatung Roland Berger die Kapitalkosten als „zentrales Element für strategische Entscheidungen“, während McKinsey Deutschlandchef Frank Mattern den Kapitalkosten in Zukunft einen noch höheren Stellenwert zuschreibt. Wie entscheidend die Höhe der Kapitalkosten sein kann, illustrieren McNulty, Yeh, Schulze und Lubatkin (2002, S. 114) anhand eines effektvollen Beispiels. Hätte man im Jahr 2002 den britischen Telefonkonzern Vodafone mittels eines discounted cash flow Verfahrens bewertet, so hätte eine kleine Änderung der dabei verwendeten Kapitalkosten von 12% auf 11,6% zu einen Unternehmenswertzuwachs von £13,4 Milliarden geführt. Doch was steckt nun hinter dieser enorm wichtig erscheinenden Zahl? Für ihre Bestimmung existieren verschiedene Methoden. Zwei bekannte und viel diskutierte Modelle sind dabei das Capital Asset Pricing Model (CAPM) und die Arbitrage Pricing Theory (APT). Beide Modelle sehen sich heftiger Kritik ausgesetzt. Moosa (2013, S. 63) gelangt so bspw. zu dem vernichtenden Urteil, dass die Modelle „theoretically bankrupt, empirically unsupported, and practically useless at best and misleading at worst“ sind. Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, den Stellenwert dieser Kritik für die Unternehmenspraxis zu erfassen und abschließend in einer kritischen Würdigung folgende Forschungsfragen zu beantworten: (1) Welches Modell bietet sich für den Einsatz in der Praxis an? (2) Auf welche Bereiche sollte sich die künftige Forschung konzentrieren? DIe Arbeit gliedert sich wie folgt: Grundlagenteil (Darstellung der theoretischen Hintergründe der Effizientmarkhypothese, des CAPM und der APT); Diskussionsteil (theoretische Fundierung der Modelle, empirische Untersuchungen und Nutzbarkeit in der Praxis); Vorstellung der Implied Cost of Capital als zukunftsorientiere Alternative; Kritische Würdigung und Zusammenfassung